Deine Zimmermannslehre bei Implenia

Herzlichen Glückwunsch unseren zwei Lehrabgängern.

Cédric Kastner und Christian Esposito haben im August 2018 die Lehre zum Zimmermann EFZ erfolgreich abgeschlossen. Implenia gratuliert.

Interview

Lieber Cédric, lieber Christian

Ihr habt vor vier Jahren eure Lehre zum Zimmermann bei Implenia begonnen und im August 2018 erfolgreich abgeschlossen. Gerne möchten wir wissen, wie die Lehre für euch war und was ihr besonders hervorheben möchtet. Hierzu ein paar Fragen:

  • Welches war das intensivste Lehrjahr und warum?

Christian: Das vierte Lehrjahr war am intensivsten, weil man an den Abschlussprüfungen zeigen musste, was man alles kann, was man alles gelernt hat und dies in einem sehr engen Zeitplan.

Cédric: Meiner Meinung nach war das zweite Lehrjahr am schwierigsten. Im ersten Jahr wird noch Vieles aus der Sekundarschule repetiert. Richtig los geht es mit dem neuen Stoff dann aber erst im zweiten Jahr. Deshalb ist es wichtig, dass man während dieser Zeit in der Schule dranbleibt, weil später auf dem neu Erlernten aufgebaut wird.

 

  • Was hat dir an deiner Lehre speziell gefallen, oder eben nicht gefallen?

Christian: Ich bekam abwechslungsreiche Arbeiten und habe Verschiedenes machen können. Dabei erlernte ich viele Techniken und Vorgehensweisen. Als nicht so positiv empfand ich die ersten neun Monate, da ich dort eher immer die gleichen Arbeiten erledigte.

Cédric: Im Sommer bei 30° dicke Weichfaserplatten auf dem Dach zuschneiden und verlegen, war verständlicherweise keines meiner Highlights. Positiv fand ich die interessanten Baustellen auf denen ich arbeiten durfte, wie z. B. das Aufrichten der neuen Produktionshalle in Rümlang. So etwas hätte ich in einem kleinen Betrieb sicher nie miterleben dürfen. Die Zusammenarbeit mit den jungen Assistentinnen war natürlich auch grossartig.

 

  • Würdest du die Zimmermannslehre wieder wählen und wenn ja, warum?

Christian: Ja, natürlich. Der Beruf ist vielfältig und man kann nach vollenden der Arbeit direkt das Ergebnis sehen, darüber staunen und stolz sein.

Cédric: Auf jeden Fall! Aus einem simplen Grund. Weil mir der Beruf einfach extrem gut gefällt.

 

  • Hast du eine spezielle Erinnerung an eine Baustelle oder ein Ereignis und worauf bist du besonders stolz?

Christian: Ich war bei der Wohnsiedlung sue&til ziemlich vom ersten Gebäude an mit dabei und konnte bis zum letzten Dachelement aufrichten. Insgesamt 307 Wohnungen in nur einem Jahr aufgerichtet zu haben, finde ich bemerkenswert.

Cédric: Erinnerungen an Baustellen habe ich viele, aber nichts worauf ich speziell stolz wäre. Stolz bin ich hingegen auf meine bestandene Lehrabschlussprüfung.

 

  • Was ist das schönste am Zimmermannsberuf?

Christian: Das schönste am Zimmermannberuf ist, dass man die Tradition noch pflegt und dass dieser Beruf so vielfältig ist.

Cédric: Definitiv die Tradition und die Geschichte dieses Handwerks.

 

Danke an euch für eure Antworten. Implenia Holzbau hat euch nach der Lehre übernommen und wir werden weiter zusammenarbeiten – wir freuen uns darauf und euren tatkräftigen Einsatz.